Home
Angebote & Aktuelles
Fahrerlaubnisklassen
Fahren mit 17
Seminare
Unser Team
Unsere Fahrschule
Online-Anmeldung
Kontakt
Impressum

 

Begleitetes Fahren ab 17

 

 

 

 

Beim „Begleiteten Fahren ab 17“  ist der Führerscheinerwerb ein Jahr nach vorne verlagert; so könnt Ihr schon mit 17 Jahren mit dem Autofahren loslegen - allerdings unter Beschränkungen: Ziel des „Begleiteten Fahrens ab 17“  ist es, die Verkehrssicherheit junger Fahranfänger zu erhöhen, deswegen muss bei jeder Fahrt eine ältere Begleitperson mitfahren. Das kann nicht jeder Ältere sein, sondern die Begleitperson(en) muss bzw. müssen in der Prüfungsbescheinigung eingetragen sein (näheres zu den Anforderungen s. unten) - einen richtigen Führerschein bekommt Ihr nach wie vor erst mit 18, vorher gilt die besondere Prüfungsbescheinigung. Bei der Antragstellung muss schon mindestens eine Begleitperson angegeben werden, weitere können auch später (gebührenpflichtig) hinzugefügt werden.


Da die Ausbildung für Klasse B/BE dann schon beginnt, bevor Ihr volljährig seid, ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters für die Erteilung der Fahrerlaubnis erforderlich. Die Ausbildungsinhalte entsprechen der normalen Ausbildung für die Fahrerlaubnis der Klasse B.

Die Klasse B schließt die Klassen AM und L ein; diese Klassen dürfen dann aber auch ohne Begleitung gefahren werden.

 

Es ist möglich, eine Doppelklasse (z.B. PKW und Motorrad oder Anhänger, d.h. B17 & A1, B17 & BE, B17 & A1 & BE oder evtl. auch B17 & A2) zu erwerben.


 

Anforderungen an die Begleitperson:

Mindestalter 30 Jahre, mindestens 5 Jahre ununterbrochener Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B, zum Zeitpunkt der Erteilung der Prüfbescheinigung maximal einen Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg.

 

Während der Fahrt: Blutalkohol maximal 0,5 Promille, keine Einwirkung anderer berauschender Mittel. Die Begleitperson muss ihren Führerschein bei jeder Fahrt mitführen! 

 

 

 

 

Top
Fahrschule Schrimpf Bischofsheim  | Tel. 06144/7257